ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

  1. Unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Irrtum und/oder Auslassungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Angebote sind teilweise streng vertraulich und ausschließlich für den Auftraggeber und/oder Angebotsempfänger bestimmt. Die Weitergabe an Dritte, auch an Vollmacht-  oder Auftraggeber des Interessenten, ist ohne unsere schriftliche Zustimmung nicht gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zur Zahlung unseres Honorars.
     
  2. Ein Honoraranspruch entsteht grundsätzlich, wenn der mit dem Geschäft bezweckte wirtschaftliche Erfolg herbeigeführt wird. Der Geschäftsabschluss muss durch unsere Tätigkeit und Beratung oder aufgrund unseres Nachweises zustande gekommen sein. Der Honoraranspruch bleibt auch bestehen, wenn das abgeschlossene Geschäft durch Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt oder aufgrund eines Rücktrittsvorbehaltes oder aus sonstigem Grund gegenstandslos bzw. nicht erfüllt wird. Der Honoraranspruch wird nicht dadurch berührt, dass das beabsichtigte Geschäft zu einem späteren Termin oder zu anderen Bedingungen erfolgt.
     
  3. Sollte das Geschäft durch wirtschaftlich oder rechtlich verbundene Unternehmen/ Personen/ Familienangehörige des Auftraggebers und/oder Angebotsempfängers vollzogen werden, schuldet dieser weiterhin das Honorar.
     
  4. Das Honorar ist fällig beim erfolgreichem Nachweis oder Vermittlung des in Aussicht genommenen Geschäftes. Wir haben ebenfalls Anspruch auf unser Honorar, wenn anstelle des von uns angebotenen Geschäftes ein Ersatzgeschäft zustande kommt, das in seinem wirtschaftlichen Erfolg an die Stelle des ursprünglich bezweckten Geschäftes tritt.
     
  5. Die Höhe des Honorars beträgt bei Beratungs- bzw. Betreuungsdienstleistungen sowie dem erfolgreichen Nachweis und/ oder der Vermittlung des in Aussicht genommenen Geschäftes sechs Prozent des jeweiligen Geschäftswertes inkl. der aktuell gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer von derzeit neunzehn Prozent.
     
  6. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Geschäftsangebotes wird keine Gewähr übernommen.
     
  7. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die unwirksamen Bestimmungen sind durch gültige zu ersetzten, die dem wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen Regelungen entsprechen bzw. ihnen am Nächsten kommen.
     
  8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.
     
  9. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen einen Vermittlungs- und/ oder Beratungsvertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
     
  10. Haben Sie verlangt, dass unsere Dienstleistungen vor oder während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.